Im Jahre 2004 wurde das Sterbegeld aus dem Leistungskatalog der gesetzlichen Krankenkassen ersatzlos gestrichen.

Pflege- oder Heimkosten übersteigen oft das Potenzial. Außer einem Schonvermögen zwischen 1.600 € - 2.800 € werden alle finanziellen Mittel vom Staat zur Finanzierung der Pflege eingezogen.

Nicht selten versuchen die Bestattungspflichtigen, sich aus ihrer Verantwortung zurückzuziehen oder wählen die bequemste und einfachste Bestattungsform, die oft den Wünschen des Verstorbenen nicht gerecht wird. Im Falle, dass es keine Angehörigen oder keine finanziellen Rücklagen gibt, kümmert sich die Ordnungsbehörde um eine Sozialbestattung.

Die Möglichkeiten einer Finanzierung der Bestattungsvorsorge

Bestattungen Hagen bietet Ihnen in Zusammenarbeit mit dem DIB (Deutsches Institut für Bestattungskultur) eine Form der Bestattungsvorsorge an, bei der Sie mit einer Einmalzahlung oder in monatlichen Raten, einen Geldbetrag einzahlen, dessen Höhe Sie selbst bestimmen.

Unter folgenden Links informiert Sie das DIB über die verschiedenen Möglichkeiten einer finanziellen Bestattungsvorsorge:

Bestattungsvorsorge Teil 1               BestattungsvorsorgeTeil 2

 

Eine Bestattungsvorsorge ist selbstverständlich auch jederzeit ohne Finanzierung möglich. Die Beratung ist kostenfrei und verpflichtet Sie zu nichts.

Man sagt: Zu einem würdevollen Leben gehört auch ein würdevoller Abschied.

Gerne berate ich Sie über Ihre individuellen Möglichkeiten.

Vereinbaren Sie einen Termin telefonisch oder unter: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Aktuelle Informationen

Kontaktdaten

Bestattungen Hagen

Appoigny Str. 5
54450 Freudenburg
und
Trierer Str. 43-45
66693 Mettlach-Weiten

   

Tag und Nacht erreichbar

Tel. 06582 / 99 36 71
oder
Tel. 06865 / 93 0 36

 

E-mail
info@bestattungen-hagen.com

 
Andrea Hagen
verbandsgeprüfte Bestatterin

Mitgliedschaften

 

 

 

 

Persönlicher Fingerabdruck

        Erinnerung bewahren